Es ist wieder da!

Abo "Bis in die Puppen"

Figurentheater für Erwachsene
Theater Alte MühleFigurentheater für Erwachsene
Vier launige Abende mit kreativ-verrücktem Puppen-Spaß! Nutzen Sie das Vorkaufsrecht vom 16. Mai bis 16. Juni! Danach beginnt der Vorverkauf für Einzelkarten.

Das Abo enthält vier Vorstellungen und endet mit der letzten Vorstellung (keine automatische Verlängerung).

Img

Mi, 19.10.2022, 20 Uhr

Dorothee Carls & Das Weite Theater

„Artus und die Frauen der Tafelrunde“

Durch das Dickicht der zahlreichen Legenden spüren zwei Frauen König Artus und seiner Vision eines friedlichen menschlichen Zusammenlebens nach. Inmitten von Chaos und Auflösung sollen ein runder Tisch und ein unbesiegbares Schwert helfen. Hinein geht es ins Abenteuer, das augenzwinkernd von Rittern und Edelfräulein, ihren Leidenschaften, ihren Intrigen und ihren Machtkämpfen erzählt. 12 Handpuppen durchfechten den Abend. Zauberer Merlin, ein Clown und der Teufel sind auch mit dabei, aber nie da, wenn man sie braucht.

Regie: Pierre Schäfer
Spiel: Christine Müller, Dorothee Carls
Ausstattung/Puppenbau: Christian Werdin
Puppenkostüme: Katharina Schimmel
Bühnenbau: Ewald Otto
Musik: Giovanni Reber, Paul Kuchenbuch

Frei nach "Merlin oder das wüste Land" von Tankred Dorst

Img

Sa, 12.11.2022, 20 Uhr

Theater Zitadelle

„Grand Hotel Grimm“ – Die Berliner Stadtmusikanten V

Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katz und Herr Spatz haben ein Hotel aufgemacht, um Ihrem Lebensabend einen Sinn zu geben: Das Grand Hotel Grimm.

Die Lebensgeister der älteren Herrschaften werden allerdings durch unvorhergesehene Ereignisse auf Trab gehalten. Illustre Wesen aus der grimmschen Märchenwelt checken ein, und es entwickelt sich ein Geschehen aus anrührenden Lebensbekenntnissen und tierischem Spaß.

Teil V der kultigen Puppen-Komödie aus Berlin!

Regie: Pierre Schäfer
Spiel: Regina Wagner, Daniel Wagner
Ausstattung: Ralf Wagner
Figuren: Mechtild Nienaber
Kostüme: Ira Hausmann
Regieassistentin: Lea Lechler

Img

Sa, 26.11.2022, 20 Uhr

Menzel-Schäfer-Produktion

„Die Macht des Schicksals“

„Da wir uns nicht aufspalten können, folglich nur einen Weg durch das Leben gehen und niemals die berühmten anderen Möglichkeiten gleichzeitig leben können, stellt sich die Zwanghaftigkeit der Lebensabfolge ein, die auch Schicksal genannt wird.“ (H.-J. Menzel)
Wie ergeht es dem Protagonisten Hans, der sein Glück sucht? Was ist schon Glück? Etwas, was man nur fühlen, aber nicht sehen kann? Die Befreiung von jeglicher Verantwortung und Verpflichtung? Oder wenn im Puppentheater zwei irrwitzige Engel auf E-Harfe und Zimbel wie die Teufel spielen? Oh, wunderbares Schicksal!

Ein altes Engel-Ehepaar erscheint, um uns mit dem Schicksal zu versöhnen.
Sehr frei nach ‘Hans im Glück’.

Ein hinreißend komisches, vielschichtig komponiertes Spiel-im-Spiel […] Sicher hat „Hans im Glück“ nie solche Fahrt aufgenommen, wie hier, die Stimmen der Schauspieler, die Lieder, die Sprachlust, der selbstironische Unsinn, genial. (Saarbrücker Zeitung)

Img

Mi, 10.5.2023, 20 Uhr

Theater Zitadelle & Theater Anna Rampe

„Der Yark“

nach Bertrand Santini

Ein erwachsenes Theaterstück über ein Monster, das sich davon ernährt, was wir Eltern auch zum Fressen gernhaben: brave Kinder (von den unartigen bekommt der Yark Bauchgrummeln). Doch die werden immer weniger, und der Yark muss sich etwas einfallen lassen. Dann taucht ein ganz besonderes Mädchen auf…

In einer Koproduktion des Theaters Zitadelle mit dem Theater Anna Rampe ist ein mutiges Stück entstanden. Die schauderhaft schöne Geschichte „Der Yark“ von Bertrand Santini wird in der bildnerischen Umsetzung von Ralph Wagner und mit den fantastischen Figuren der Künstlerin Mechthild Nienaber lebendig. Ein Kampf zwischen Gut und Böse wird ausgefochten, mit satirischen Seitenhieben und Lust am Grauen, aber es geht auch um tiefe Liebe und die Frage, ob es nicht auch anders geht.

Regie: Therese Thomaschke
Co-Regie: Regina Wagner
Bühne und Ausstattung: Ralf Wagner
Figuren: Mechtild Nienaber, Ralf Wagner, Ewald Otto
Musikalische Leitung: Maria Thomaschke
Ton: Valle Döring
Spiel: Anna Wagner-Fregin, Daniel Wagner

Termine & Tickets

Preise: Abonnements

Kat. 1: € 76,- (Summe Einzelpreise: € 90,-)

Kat. 2: € 68,- (Summe Einzelpreise: € 82,-)

Mittwoch (= Abo-Start)
19.Okt. 2022
19:59 Uhr