Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - burgfestspiele

Zur Homepage 10 deutsche Festpielorte

 

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Burgfestspiele > Tickets&Service > 

 

AGB der Burgfestspiele Bad Vilbel, Oktober  2017


Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehung zwischen den Burgfestspielen Bad Vilbel und deren Besuchern. Mit dem Kauf der Karten werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

 

 

Verkauf und Reservierung

erfolgen nach Eingang und Maßgabe der vorhandenen Plätze, reservierte Karten müssen innerhalb von sieben Tagen bezahlt werden. 

 

Rückgabe von gekauften Karten ist prinzipiell nicht möglich.

 

Umtausch von gekauften Karten ist nur bis drei Tage vor der Veranstaltung gegen gleichwertige Karten derselben Spielzeit, je nach Verfügbarkeit, möglich. Es entsteht eine Gebühr von 2,– € pro Karte.

 

Rollstuhlplätze
Eine Platzgarantie ist nur mit Anmeldung eines Rollstuhls beim Kartenkauf (bis spätestens 14 Tage vor Vorstellung) möglich. Die Anzahl der möglichen Rollstuhlplätze ist beschränkt.

 

 

- Informationen zu Spartarifen und Ermäßigungen

  SPARTARIFE

 

- An Sonn- und Montagen sind die Karten 5,-- € günstiger in allen Kategorien der Vilbeler Inszenierungen auf der Burghofbühne für die Abendveranstaltungen (Preisgruppen 1 und 2).

 

- DiMiDo-Abonnement
- Mit dem Kauf von drei Karten für jeweils eine der Vilbeler Inszenierungen (20.15-Uhr-Vorstellungen) an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag wird der ermäßigte Preis berechnet.

 

- Für Gruppen ab 15 Personen gilt der ermäßigte Preis pro Karte.

 

THEATER für KINDER

KiTas/Schulgruppen erhalten pro 10 Karten für eine Begleitperson eine kostenfreie Karte (Preisgruppe 4).

 

- Schulgruppen weiterführender Schulen erhalten nach Absprache und Verfügbarkeit in den Kategorien C bis D einen Schultarif für die Inszenierungen (Abendvorstellungen) im Burghof.

 

ERMÄSSIGUNGEN

 

Grundsätzlich kann pro Karte nur eine Ermäßigung in Anspruch genommen werden. Nachweise für Ermäßigungen müssen bei der Reservierung angemeldet werden, beim Kauf vorliegen und beim Einlass in einem Dokument mit Lichtbildausweis bereitgehalten werden. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, muss die Differenz zum vollen Kartenpreis nachgezahlt werden. Andernfalls kann der Einlass nicht gewährt werden.

 

- 50% Ermäßigung erhalten SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende (BFD, FSJ, FÖJ) jeweils bis einschließlich 30. Lebensjahr, Schwerbehinderte (ab 80 %), für eingetragene Begleitpersonen (B) ist der Eintritt frei.

 

- Juleica Inhaber der Jugendleitercard erhalten beim Kauf von zwei Karten einer Veranstaltung die erste zum ermäßigten Preis und die weitere kostenfrei.

 

- Ehrenamtskarte Inhaber einer Ehrenamtskarte erhalten jeweils eine Karte einer Veranstaltung zum ermäßigten Preis.

 

- Ignaz/Knax Mitglieder des Ignaz- oder Knax-Clubs erhalten für die Begleitung im Theater für Kinder eine Karte zum ermäßigten Preis.

 

- Abonnenten der Bühnen Frankfurt, der Staatstheater Darmstadt, Wiesbaden oder Mainz, des Stadttheaters Gießen sowie des Landestheaters Marburg erhalten eine 10%ige Ermäßigung auf Karten der Vilbeler Inszenierungen.

 

-  Berechtigte von Tafelausweisen und Empfänger von Leistungen nach SGB erhalten nach Verfügbarkeit Karten zu 8,00 Euro am Tag der Veranstaltung.

____________________________________________________________________________________

 

Der Vilbeler Treuerabatt
Bei einem Mindestumsatz von 180 Euro für eine Spielzeit, gebucht auf die eigene Kundennummer, erhält der Kunde einen Gutschein über 3 % der getätigten Umsätze. Einzulösen ist dieser in der darauffolgenden Spielzeit..

 

Wetter
Die Burgfestspiele sind eine Freilichtbühne. Die Vorstellungen werden bei nahezu jeder Witterung, gespielt. Den Gästen auf den unüberdachten Sitzplätzen wird bei Regen und nach Einschätzung der Veranstaltungsleitung kostenlos ein einfacher Regenschutz zur Verfügung gestellt (ein rechtlicher Anspruch darauf besteht nicht). Besucher können am Infostand ein Regencape für 1 € erwerben, Schirmmützen, Fächer und Decken stehen ebenfalls zum Kauf bereit.

 

___________________________________________________________________________________

 

Barrierefreiheit

Der Zugang zum Kartenbüro wie in die Burg ist ebenerdig. Handbügel und Handlauf erleichtern den Aufgang bis zur letzten Reihe in der Zuschauertribüne. Gehhilfen und Rollatoren werden von dem Hostessenteam während der Vorstellung verwahrt. Eine behindertengerechte Toilette (mit Euroschlüssel) steht zur Verfügung.

 

Hörunterstützung mit der App MobileConnect

Durch den Einbau des Streaming Systems von Sennheiser ist eine individuelle Hörunterstützung über ein eigenes Smartphone mit eigenen Kopfhörern ab sofort zu allen Vorstellungen möglich.

 

 

Parkplätze

An der Einfahrt zur Burg (Friedberger Straße/Klaus-Havenstein-Weg) werden während der Spielzeit zwei Behindertenparkplätze ausgewiesen.

 

___________________________________________________________________________________

 

Hausordnung

 

Die Veranstaltungsleitung der Burgfestspiele Bad Vilbel übt auf dem Gelände der Burgfestspiele das Hausrecht aus. 

Diese kann Hausverweise und -verbote aussprechen oder andere geeignete Maßnahmen im Rahmen dieses Hausrechts ergreifen. Der Zutritt kann verweigert werden, wenn die begründete Vermutung besteht, dass der Besucher die Vorstellung stören oder andere Besucher belästigen wird. Des Weiteren können Besucher aus Vorstellungen verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere Besucher belästigen oder in sonstiger und erheblicher Weise gegen die Hausordnung verstoßen. Eine Erstattung des Kartenpreises erfolgt in diesen Fällen nicht.

 

Der Einlass und Aufenthalt von Kindern und Jugendlichen bei unseren Veranstaltungen ist nur unter Einhaltung des geltenden Jugendschutzgesetzes (JuSchG) gestattet. Eltern haften für ihre Kinder und sind dafür verantwortlich, dass eine geeignete Aufsichtsperson anwesend ist.

Sicherheit

In Stichproben werden Sicherheitskontrollen durchgeführt. Dabei können nach dem Einlass Taschen,in allen Formen und Größen  kontrolliert werden. Pyrotechnische Artikel, Waffen aller Art, spitze oder scharfe Gegenstände, Fackeln, Wurfgeschosse, Pfefferspray, Glasflaschen, Laserpointer u.ä. werden durch das Sicherheitspersonal sichergestellt und bis Ende der Vorstellung verwahrt.

 

- Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet.

 

- Das Aufspannen von Regenschirmen, das Rauchen sowie das Verzehren von Speisen im Zuschauerbereich sind nicht gestattet.

 

- Das Betreten der Bühne sowie der Hinterbühne und Garderobe (Kulissen) ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

 

- Sperrige Gegenstände (Kinder-/Bollerwagen, Rollatoren, Motorradhelme, Rollkoffer, große Rucksäcke etc.) gehören nicht in den Zuschauerbereich. Die Hostessen der Burgfestspiele sorgen für eine ordnungsgemäße Verwahrung während der Vorstellung.

 

- Treppen und Zugänge sind Fluchtwege und stets freizuhalten.

 

- Aus Sicherheitsgründen ist laut Bauaufsicht der Besuch des Theaterkellers für Menschen, die nicht ohne Hilfe anderer Personen Treppen steigen können, nicht erlaubt.

 

Aufnahmen/Mitschnitte

Am Veranstaltungsort sind Ton-, Film- Foto- und Videoaufnahmen aus urheberrechtlichen wie persönlichkeitsrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Hauspersonal berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und die Aufnahmen zu löschen.

Mobilfunkgeräte und  -telefone sowie akustische Signalgeber aller Art sind im Zuschauerraum auszuschalten. Davon ausgenommen sind die für die Hörunterstützung notwendigen Smartphones.

 

Verspätungen

Zuschauer, die nach Beginn der Aufführung kommen, haben grundsätzlich keinen Anspruch auf ihren auf der Karte ausgewiesenen Sitzplatz. Um eine Störung des Spielbetriebs und der anderen Besucher zu vermeiden, werden die Plätze zugewiesen. Ebenfalls sind Wartezeiten einzurechnen, da der Zugang zur Vorstellung störungsfrei für Darsteller wie das Publikum erfolgen soll.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Burgfestspiele Bad Vilbel sind unter www.kultur-bad-vilbel.de nachzulesen und hängen am Veranstaltungsort aus.

 

 

Stand: Bad Vilbel, 01.11.2017