Stephan Bestier

Regisseur

Stephan Bestier studierte an der Hochschule für Musik und Theater Rostock Theaterpädagogik, Darstellendes Spiel sowie Schauspiel.  Bereits während des Studiums gastierte er am Volkstheater Rostock, dem Staatstheater Schwerin und dem Maxim Gorki Theater Berlin. Nach seinem Diplom war er neun Jahre lang als Schauspieler und Regisseur am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau engagiert. Seit 2018 arbeitet Stephan Bestier freischaffend und war u.a. am Schauspielhaus Chemnitz, den Burgfestspielen Bad Vilbel, dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau, den Kunsttagen Dresden und der Freilichtbühne Bökendorf tätig. Er war Künstlerischer Leiter der COLTURE Company und der Kunsttage Dresden im Bereich Darstellende Kunst. Mit Beginn der Spielzeit 2022/23 hat Stephan Bestier die Leitung der Sparte Junges Theater am Mittelsächsischen Theater Freiberg/Döbeln inne. Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel ist er diese Saison mit der Inszenierung von „Das Abschiedsdinner“ erstmals als Regisseur tätig. www.stephanbestier.de

„Das Abschiedsdinner” - Regie