Horst Maria Merz

Musikalische Leitung | Ensemble Musiktheater

Der in Frankfurt am Main geborene Pianist, Chansonnier und Schauspieler absolvierte sein Studium an der Staatlichen Musikhochschule Karlsruhe. Von 1997 bis 2018 war er Pianist der „Berlin Comedian Harmonists“ und spielte in über 850 Aufführungen des Theaterstücks „Veronika, der Lenz ist da“ den Erwin Bootz. Es folgten Konzertauftritte im In-und Ausland, u. a. Philharmonie Berlin, Concertgebouw Amsterdam, Tonhalle Zürich und Teatro Real Madrid. Mit seinem Georg-Kreisler-Soloprogramm „Weil ich unmusikalisch bin“ hat er sich ebenso einen Namen gemacht wie als Chansonnier im zeitgenössischen Bereich bei den Salzburger Festspielen, dem Beethovenfest Bonn („1. Keintate“ von Friedrich Cerha), in Paris, Graz und München („Frankenstein!!“ Von HK Gruber) sowie an der Oper Frankfurt (Hanns-Eisler-Interpret mit dem „Ensemble modern“).  Als Schauspieler ist er zurzeit in dem Zwei-Personen-Stück „Roll over Beethoven“, in „Gräfin Mariza“ sowie im „Barbier von Sevilla“ am Badischen Staatstheater zu sehen. Im Sommer 2019 stand er beim Verbier Festival in „Berlin1938“ als Pianist und Chansonnier zusammen mit Daniel Hope und Thomas Hampson auf der Bühne, im September 2022 folgen weitere Aufführungen in San Francisco. Bei der Inszenierung „Die Comedian Harmonists“ ist Horst Maria Merz erneut der Musikalische Leiter. www.horstmariamerz.com

„Die Comedian Harmonists” - Musikalische Leitung; Erwin Bootz (Klavier)