Annette Lubosch

Ensemble Musiktheater

Die vielseitige Künstlerin begann bereits sehr früh eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin am Tanz- und Gesangstudio Theater an der Wien. Nach dem Abschluss mit der Bühnenreife absolvierte Annette Lubosch ein weiteres Studium zur Opernsängerin an der Musikhochschule München. Seither war sie im deutschsprachigen Raum in diversen Opern, Musicals und Schauspielen als Solistin engagiert. Die Tiroler Festspiele Erl („Der Ring des Nibelungen“), die Bregenzer Festspiele („West Side Story“) und die Bad Hersfelder Festspiele (u.a. „Anatevka“, „Titanic“, „Sekretärinnen“, „Funny Girl“, „Emil und die Detektive“ sowie das Bayerische Staatsschauspiel, das Deutsche Theater München und das Hofspielhaus München sind einige ihrer Stationen. Seit 2008 widmet sich Annette Lubosch zunehmend auch der Regie. So inszenierte sie bereits „Die Fledermaus“, „L‘elisir d’amore“ u.a. Besondere mediale Aufmerksamkeit erregte ihre Inszenierung von „Orfeo - eine transkulturelle Oper“. Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel steht Annette Lubosch erneut in der Produktion „Sister Act“ sowie in der Neuinszenierung „Ewig jung” auf der Bühne. www.annettelubosch.com

„Ewig jung” - Frau Lubosch
„Sister Act” - Schwester Mary Lazarus