Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - theater_alte_muehle

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Newsletter / Hier gehts zum Newsletter / Melden Sie sich hier zum Newsletter an etc.

Startseite > Theater Alte Mühle > Spielplan

Figurentheater-Abo
"Bis in die Puppen"

Termine & Tickets

Klicken Sie auf ein Veranstaltungsdatum um zu reservieren.

Mi, 23.10.   19:59 Uhr

Preise

Abo Kat. 1: € 75,-
Abo Kat. 2: € 65,-

Das Abo endet mit der letzten Vorstellung und verlängert sich nicht automatisch.
Keine Ermäßigungen auf den Abopreis.

Änderungen vorbehalten.






Das Abo "Bis in die Puppen" enthält vier Vorstellungen:

Mi, 23.10.2019
20 Uhr
Die Exen
"Die Geierwally"

Figurentheater für Erwachsene frei nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern

Mi, 18.12.2019
20 Uhr
Nicole Weißbrodt
"Nikki + Clarissa"

Comedy und Puppe

Sa, 25.01.2020
20 Uhr
Schäfer-Thieme-Produktion
"Der Fall Hamlet"

Ein Rachedrama mit Puppen nach William Shakespeare

Mi, 04.03.2020
20 Uhr
Bühne Cipolla
"Mario und der Zauberer"

Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik nach der Novelle von Thomas Mann
 

 


 Mittwoch, 23. Oktober 2019
20 Uhr

Die Exen
"Die Geierwally"

Figurentheater für Erwachsene frei nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern
ca. 75 Min. ohne Pause

 

Eine starke Frau, ein wilder Jäger, ein herrischer Vater, ein intriganter Nebenbuhler, Liebe, Leidenschaft, ein Wirtshaus und die Berge von Tirol – das sind die Zutaten, mit denen vor grauem Filzgebirge zwei Alpenmädels und ein Geier die Geschichte einer Emanzipation erzählen, in der die Geierwally sich selbstbewusst und trotzig gegen eingefahrene familiäre und gesellschaftliche Strukturen stemmt.

Freuen Sie sich auf einen Abend, der von Alpenkitsch bis Rockmusik, von Tragik bis Komik, von Liebe bis Gewalt, von Wirtshausraufereien bis zur Einsamkeit des Hochjochs alles enthält, was diese fantasievolle Umsetzung einer dramatischen Geschichte lebendig macht.
Weitere Informationen finden Sie hier!

 

Mittwoch, 18. Dezember 2019
20 Uhr

Nicole Weißbrodt
"Nikki und Clarissa"

Comedy + Puppe
ca. 90 Min. inkl. Pause

Die hochbetagte Glamour-Lady Clarissa Zockovic feiert ihr Bühnencomeback und erzählt von den Glanzmomenten aus ihrem Leben - verrucht, witzig, spielwütig. In stark fränkischem Dialekt, mit schlohweißem Wolkenhaar, schillernder Kleidung, greller Schminke und Cocktail in der Hand plaudert sie so gar nicht zurückhaltend auch mit den Zuschauern und gibt Geschichten sowie ihre Sicht auf die Welt zum Besten.

Natürlich kann Clarissa Zockovic nicht mehr ohne Pflegerin ihr Leben bewältigen. Nicole „Nikki“ Weißbrodt ist ihre Begleiterin, schiebt Clarissas Rollstuhl und versucht meist vergebens, die alte Dame in Schach zu halten. Aber Nikki hat kaum was zu sagen, denn das besorgt mit rauchiger Stimme in schönstem Fränngisch die herrische Lady selbst.

Dabeisein ist alles Gold was glänzt!
Weitere Informationen finden Sie hier

 

Samstag, 25. Januar 2020
20 Uhr

Schäfer-Thieme-Produktion
"Der Fall Hamlet"

Ein Rachedrama mit Puppen nach William Shakespeare für Erwachsene und Jugendliche
ca. 90 Min. ohne Pause

Sein oder Nichtsein? Der junge Hamlet gerät zwischen die Mahlsteine der Machtinteressen. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus ... Doch diesmal soll es anders laufen: Zwei Totengräber verknappen Shakespeares Drama auf seinen Grundkonflikt und erzählen es als intensives Kammerspiel mit Puppen. „Theaterabend der Sonderklasse“ titelte die Osnabrücker Zeitung über diese Produktion, in der Pierre Schäfer und Veronika Thieme den alten Klassiker neu und humorvoll darbieten, mit großartigen Puppen von Suse Wächter und einer mitreißenden Spielfreude.

Sprühende Lebendigkeit, ausdrucksstarkes Spiel, tragisch-komische, in ihrer Eigenart überzeugend dargestellte Charaktere, Dramatik, Ernst und Klamauk, die Mischung aus Originalsprache und erfrischend komischen modernen Dialogen kennzeichnen diese Produktion, die das Geschehen um den dänischen Prinzen wirkungsvoll präsentiert. Rasant, intelligent und kurzweilig ist dieser „Fall Hamlet“ (Osnabrücker Zeitung, 15.12.2017)

Regie: Hans Jochen Menzel
Spiel: Veronika Thieme, Pierre Schäfer
Puppen: Suse Wächter, Ulrike Gutbrod

Bühne: Josef Schmidt / Ralf Wagner

Einzelkarten sind ab dem 1. Oktober erhältlich!

 

Mittwoch, 04. März 2020
20 Uhr

Bühne Cipolla
"Mario und der Zauberer"
Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik nach der Novelle von Thomas Mann
ca. 70 Min. ohne Pause

Ein seltsamer Urlaub. Ein seltsamer Zauberkünstler. „Mario und der Zauberer“ erzählt vom machtgierigen Krüppel Cipolla, der das Publikum seiner Schaubude durch Scharfzüngigkeit, verblüffende Hypnosefähigkeiten und eine seltsam faszinierende Aura in seinen Bann schlägt und zu makabren Experimenten verführt, bis das gefährliche Spiel ein bitteres Ende findet.

Angesiedelt im faschistischen Italien der 1930er Jahre, in einer von Misstrauen und Intoleranz allem Fremden gegenüber geprägten Atmosphäre, ist die Novelle von Thomas Mann eine Parabel auf die Manipulierbarkeit des Menschen.

Spielfassung / Regie: Sebastian Kautz
Komposition / Sounddesign: Gero John

Bühne: Sebastian Kautz, Melanie Kuhl
Figurenbau / Kostüme: Melanie Kuhl
Maskenbau: Sebastian Kautz
Lichtdesign: Frank Barufke; Harry Großmann, Sebastian Kautz

Es spielen Sebastian Kautz (Figurenspiel) und Gero John (Violoncello).

Einzelkarten sind ab dem 1. Oktober erhältlich!