Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - theater_alte_muehle

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Theater Alte Mühle > Archiv > 

KABARETTBUNDESLIGA
2. Spiel Christof Spörk vs. Benjamin Eisenberg
Kabarett

Preise

Kat. 1: 20,- / erm.: 15,-
Kat. 2: 18,- / erm.: 13,-
inkl. Gebühren

Zwei Künstler - ein Wettkampf - deine Stimme

Moderation: Caroline Meier

Die Spielregeln sind ganz einfach: 14 Künstler spielen um den Titel Deutscher Kabarettmeister. Jeder spielt gegen jeden, und jeder tritt in jedem der 13 Theater auf. An jedem der sieben Spielabende im Theater Alte Mühle werden zwei preisgekrönte Künstler präsentiert, die je 45 Minuten lang das Beste aus ihren aktuellen Programmen darbieten, und um die Gunst der Zuschauer spielen. Hier zählt jede Stimme, denn am Ende jeder Vorstellung wird live abgestimmt, wer den Abend gewonnen hat. Wer also am Ende der Saison Deutscher Meister wird, entscheidet, wie immer, die wohl beste Jury der Welt: Das Publikum.

 

 Christof Spörk

 

Christof Spörks getreueste Gefährtin und griffbereiteste Gespielin in allen Ton- und
Lebenslagen war und ist stets seine Klarinette. Gefertigt aus edlem Ebenholz. Aus eben
jenem Holz, aus dem auch die gewagte Sprungschanze gezimmert ist, über die sich Spörk kopfüber in sein neues kabarettistisches Hauptabendprogramm stürzt. Als verwegene Flugbegleiter fungieren Quetschn und Klavier. Klopf auf Holz! Denn Spörks „Ebenholz“ steckt voller heimtückischer Holzwürmer und hartnäckiger Ohrwürmer. Auf der Suche nach den Kannuni Sollbruchstellen seiner sorgfältig geschnitzten Weltanschauungen stößt er auf gewitzte Verwerfungen und gefährliche Vorurteile. Aber Obacht! Spörk liebt Vorurteile. Solange es seine eigenen sind. Für sein Programm „Lieder der Berge“ – seine Premiere als Musikkabarettist – wurde Spörk 2011 der „Österreichische Kabarettpreis“ verliehen.
2014 folgte für „Edelschrott“ mit dem „Salzburger Stier“ der renommierteste Kleinkunstpreis derdeutschsprachigen Radiosender zwischen Wien, Zürich und Hamburg.
 

Preise:
Salzburger Stier
Österreichischer Kabarettpreis
Silberner Stuttgarter Besen
Homepage: www.christofspoerk.at/
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=QoIuwW-dayE
Facebook: www.facebook.com/christof.spoerk


 

Benjamin Eisenberg

 

 

Das politische Kabarett ist angeblich tot. Benjamin Eisenberg ist quicklebendig. Sind es
doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft
werden, dreht Eisenberg den Spieß um und hat stets alles: „Im Visier“. Im humoristischen
Fokus: Regierung, Opposition, Bundeswehreinsätze, Ministerposten und Anti-Terror-
Maßnahmen – nichts wird von dem Bottroper Kabarettisten vor Ironie und Sarkasmus
verschont. Bei seiner satirischen Analyse des Zeitgeschehens bringt Eisenberg immer
wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten ein, die seine zielsicheren Pointen
untermauern. Den VHS-Schnellkurs „Wie parodiert man korrekt Angela Merkel?“ gibt es
gratis.
„Ein smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt.“ (Die Welt)
 

Homepage www.benjamin-eisenberg.de
facebook:
www.facebook.com/benjamin.eisenberg.9
Youtube https://www.youtube.com/watch?v=kZ0x0wM8gKI&feature=youtu.be
 

Ausschnitt: PEGIDA, Anale Phase und Björn Hecke vom 07.11.2015