Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - theater_alte_muehle

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Theater Alte Mühle > Archiv > 

Wer kocht, schießt nicht - mit ILJA KAMPHUES

Preise

Eintritt: 14,- € erm.: 11,- €

Dr. Kögel (ILJA KAMPHUES), Gastwirtssohn aus dem Sauerland und begnadeter Hobbykoch, steckt in einer tiefen Lebenskrise. Kein Job, keine Frau, kein Elternhaus – und nun hat ihn das Arbeitsamt auch noch zur Firma Schnell & Lecker geschickt, sich dort vorzustellen. Ausgerechnet Schnell & Lecker, ein Hersteller von Fast Food und Fertigprodukten! Kögel hat keine Wahl, er muß dorthin. Seine Aufgabe: Er soll einem „ausgewählten Testpublikum“ demonstrieren, wie mühsam und ungesund die herkömmliche Küche ist – und wie bequem, nahrhaft und zeitsparend das alles doch mit den Produkten von Schnell & Lecker zu machen sei. Kögel hält sich anfangs wacker – doch bald schon gerät ihm seine Vorführung aus dem Ruder und ungewollt zu einem absurd- realistischen Vortrag über die Abstrusitäten der modernen Nahrungsaufnahme, über italienische Gastronomen und ihre Pfeffermühlen, über gepreßte Hühner in Amerika und formationsfliegende Ananasse in Wanne- Eickel – und nicht nur das. Während er vor den Augen des staunenden Publikums ein köstlich gefülltes Hühnerbein mit selbstgemachten Fettuccine zaubert, während wohlige Düfte durch den Theatersaal wabern, da gleitet Dr. Kögel ab und gleitet ab und gleitet ab...

„Wer kocht schießt nicht“ – ein Muß für Gourmets und für Gourmands, für Hobbyköche und für Profiköche, für Feinkosthändler und für Feinkostkäufer, für Metzger und für Vegetarier – und für alle mit Sinn für gutes Essen und bösen Humor.

Eine Satire von MICHAEL HERL, Kultautor, Co-Moderator in der Late Lounge im HR und Begründer des Stalburg Theater in Frankfurt.

Regie/Bühnenbild: MANFRED ROTH
Lichtkonzeption: HERBERT HUBER
Licht und Ton: ESTHER VOIGT
Jingle: ANDREAS SCHMID- MARTELLE

Eine Produktion des Stalburg Theater Frankfurt

Michael