Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - theater_alte_muehle

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Theater Alte Mühle > Archiv > 

„Kaleidoskop Karibik“ - HANS TUENGERTHAL

Preise

Eintritt: 7,- € erm.: 4,-€

Die Karibik ist ein glitzerndes Kaleidoskop mit paradiesischen Inseln unter tropischer Sonne, reich an goldenen Stränden und grünen Palmen, dazu Heimat bildhübscher Menschen, die zu mitreißenden Rhythmen tanzen und Lebensfreude versprühen. Karibische Inseln sind umgeben von azurblauem Meer mit farbenfrohen Fischen und wunderbaren Korallen.
Die Karibik scheint ein einheitlicher Puzzel zu sein und dennoch liegen Paradies und Hölle dort dicht neben einander, wie uns aktuelle Nachrichten verraten. Diese Inseln zwischen Golf von Mexiko und Atlantik wirken zugleich wie eine Bruchstelle zwischen kulturell homogenem angloamerikanischen Norden und lateinamerikanischem Süden und sind Heimat schier unübersehbarer kultureller und ethnischer Vielfalt.
In den vergangenen Jahren besuchte der ehemalige Erdkunde- und Politiklehrer Hans Tuengerthal sieben mal die Karibik und lernte die meisten Inseln kennen und staunte immer wieder über den Reichtum der Natur und die Vielfalt der Kulturen. Segeln Sie mit ihm auf einer kleinen Jacht durch das azurblaue Meer, erleben Sie die märchenhaften Sonnenuntergänge in der berühmten Marigot-Bay. Staken Sie auf Bambusflößen durch entlegene Flüsse in Jamaika und besuchen Sie mit ihm die berühmten Bars in Havanna, wo schon Hemingway seine Daiquiri trank. Übersehen wir nicht das Revolutionsmuseum, in dem der heldenhafte Kampf der Kubaner vom spanischen Joch und von der US-amerikanischen Fremdbestimmung gezeigt wird. Aber vor allem besuchen wir das Herzstück der Karibik, die heutige Dominikanische Republik mit der wunderschönen Hauptstadt Santo Domingo, wo die ältesten Städte mit den ältesten Kirchen und den ersten Straßen der Neuen Welt sind, viele inzwischen als Weltkulturerbe eingestuft. 
 
Diese Vielfalt in der Neuen Welt ist ein überraschender Spiegel von Entwicklungen im Alten Europa, denn die vorgefundenen Inseln wurden zu wirtschaftlichen und politischen Ergänzungsräumen europäischer Kolonialmächte. Stichworte wie Monroe-Doktrin oder Cuba-Krise, AKP-Staaten und Departements d`outre Mer weisen auf die Verschiedenartigkeit hin.
Tauchen wir ein in die längst vergangene Welt der Flibustier, Bukanieren, Korsaren oder wie die Freibeuter sonst noch genannt wurden und als Piraten bekämpft wurden. Namen von Francis Drake, Peter Stuyvesant und Henry Morgan leben heute noch in den Spelunken von Spanish Town und San Juan und werden in den Marinas von St.Lucia, StVincent und Tobago vermarktet. Und wenn wir auf den steuerparadiesischen Caymans waren, erkennen wir, dass immer noch Schätze verborgen werden. Heute liegt in der Karibik das westliche Ende der Europäischen Union, das merken Sie spätestens, wenn Sie von Port au Prince ( Haiti) oder Fort de France (Martinique) nach Paris zurück fliegen wollen.
Verheerende Wirbelstürme auf den Inseln über dem Winde, restaurierte Geschichte wie in English Harbour, erschütternde Armut in den Städten der großen Antillen und grotesker Reichtum wie auf den Jungfern-Inseln, das alles da gehört zusammen und macht die Karibik aus.
Die Karibik ist ein Abenteuer – für jedem Geschmack, gönnen Sie sich das. Vielleicht besuchen Sie die Inseln über oder unter dem Winde, erforschen Sie die überraschende Vielfalt der kleinen und großen Antillen. Der Vortrag möchte Ihnen Appetit machen