Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - burgfestspiele

Zur Homepage 10 deutsche Festpielorte

 

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Burgfestspiele > Spielplan

Die Nibelungen

Schauspiel von Friedrich Hebbel

Am Hofe der Nibelungen erscheint der junge Siegfried, dessen Heldentaten ihm vorauseilen. Er erlangte das Schwert Balmung, den Nibelungenhort samt einer Tarnkappe und tötete den Drachen, dessen Blut ihm Unverwundbarkeit verlieh. Beeindruckt von dessen Wunderkräften weiht König Gunther Siegfried in seinen Plan ein, die unbesiegbare Brunhild auf Island zu erobern. Der Plan gelingt und Brunhild muss sich einer Heirat mit Gunther fügen. Als Gegenleistung erhält Siegfried Gunthers Schwester Kriemhild zur Frau.
In Worms verweigert sich Brunhild ihrem Ehemann. Noch einmal soll Siegfried mit seiner Tarnkappe helfen und die widerwillige Brunhild in der Hochzeitsnacht mit Gunther gefügig machen. Ein Gürtel Brunhilds – im Gerangel entwendet – gelangt in Kriemhilds Hände und führt zum Eklat zwischen beiden Frauen. Brunhild - der ihr widerfahrenen Täuschung gewahr - fordert den Tod Siegfrieds. Hagen von Tronje ist bereit sie zu rächen. Durch eine List bringt er Kriemhild dazu, die einzig verwundbare Stelle am Körper Siegfrieds, verursacht durch ein Lindenblatt, zu verraten. Auf einer vorgetäuschten Jagd ersticht Hagen Siegfried.
Jahre später sinnt Kriemhild noch immer auf Rache. Von ihrer Familie um Vergeltung verraten, gibt sie dem Werben des Hunnenkönigs Etzel nach und folgt ihm auf seinen Hof. Eines Tages entsendet sie Boten nach Worms, ihre Verwandtschaft zu einem vermeintlichen Fest zu laden. In dunkler Vorahnung und mit großem Gefolge treten diese die Reise an. Am Hofe von König Etzel kommt es zum großen finalen Gemetzel, bei dem Hagen von Tronje Etzels und Kriemhilds gemeinsamen Sohn Otnit tötet. Kriemhild wird zur Mörderin ihres Bruders Gunther und des Onkels Hagen und findet selbst den Tod. Übrig bleibt am Ende König Etzel, der seine Krone niederlegt.

Regie Milena Paulovics | Bühnen- und Kostümbild Pascale Arndtz | Bühnenmusik Michael Rodach | Fechtchoreografie Annette Bauer | Produktionsdramaturgie Angelika Zwack

Mit                                                                                                                                      Laura Bleimund (Kriemhild), Martin Bringmann (König Etzel), Sergej Czepurnyi (Giselher), Thorsten Danner (Hagen Tronje), Britta Hübel (Brunhild), Andreas Krämer (Markgraf Rüdeger), Felix Lampert (Siegfried), Alexander Tröger (Volker), Kristine Walther (Ute/Swemel), John Wesley Zielmann (König Gunther), Sebastian Zumpe (Werbel/Frigga)

 


Termine & Tickets

  • Zur Bestellung Di, 14.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Do, 21.06. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Öffentliche Generalprobe)
  • Zur Bestellung Fr, 22.06. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Premiere)
  • Zur Bestellung Sa, 23.06. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung So, 24.06. 18:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Di, 07.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Mi, 08.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Mo, 13.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Di, 28.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)
  • Zur Bestellung Mi, 29.08. 20:15 Uhr Die Nibelungen (Einführungsgespräch)