Felix Frenken

Ensemble Schauspiel

Felix Frenken machte sein Diplom an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Im Anschluss daran war er von 2006 bis 2009 Ensemble-Mitglied am Jungen Theater Göttingen. Danach führten ihn verschiedene Engagements u.a. an die Landesbühne Niedersachsen Nord, das Landestheater Linz und an das Staatstheater Mainz. Von 2014 bis 2018 tourte er mit der Konzertdirektion Landgraf, in der Rolle des Driss, mit „Ziemlich beste Freunde“ im gesamten deutschsprachigen Raum und wurde 2015 mit dem 1. INTHEGA-Preis ausgezeichnet. Daraufhin war er u.a. in „Hair“, „Addams Family“, „Achtsam morden“ oder „Judas“ für die Burgfestspiele Jagsthausen, das Landestheater Detmold, das Kammertheater Karlsruhe und zuletzt das Grenzlandtheater Aachen auf der Bühne gestanden. In „Monsieur Claude und seine Töchter“ ist er 2023 erstmals bei den Burgfestspielen zu sehen.

www.felixfrenken.de

„Monsieur Claude und seine Töchter“ – Charles Koffi

© privat