Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - burgfestspiele

Zur Homepage 10 deutsche Festpielorte

 

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Burgfestspiele > Über uns > Archiv

Die Päpstin

© Eugen Sommer

 

Theaterstück von Susanne Felicitas Wolf
nach dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Donna Woolfolk Cross

Dunkle Zeiten für freie Geister. Die unglaubliche Geschichte der Päpstin Johanna: Eine junge Frau im Mittelalter, ohne Rechte, Geld und Unterstützung kämpft sich an die Spitze der damaligen Weltordnung. Ihre Widersacher sind Grausamkeit, Fanatismus, Aberglaube und Unwissenheit.

Regie Adelheid Müther | Bühne Marie-Therese Cramer/Lilot Hegi | Kostüme Marie-Therese Cramer | Choreinstudierung Benedikt Bach | Kampfchoreographie Annette Bauer | Regieassistenz / Abendregie Benjamin Gröner | Regiehospitanz Dieter Hombach 

Mitwirkende
Anna Gesewsky (Johanna), Daniela Kiefer (Hrotrud, Richild, Theda), Lisa Wildmann (Gudrun, Kaiserin), Lars Wellings (Johannas Vater, Kaiser Lothar), Till Frühwald (Anastasius), Andreas Krämer (Aeskulapius, Odo, Rabanus, Ennodius, Feuerteufel), Simon Köslich (Matthias, Gerold), Neven Nöthig (Arsenius), Herbert Schöberl (Bote (Ingelheim), Benjamin, Aio, Schranze), Adrian Spielbauer (Johannes, Bruder Gottschalk, Daniel), Volker Weidlich (Theodorus, Papst Sergius), Tom Wild (Fulgentius, Benedikt, Leo), Chiara Bergmann/ Sophia Schmied (Die junge Johanna), Sebastian Hack/Teo Hoffmann (Der junge Anastasius), Amelie Kretschmer/ Hans-Peter Englert/ Dieter Hombach/ Theodor Kratz/ Thilo Kratz (Statisterie)

 

Bestellformular für Schulgruppen


?>