Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - burgfestspiele

Zur Homepage 10 deutsche Festpielorte

 

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Burgfestspiele > Über uns > Archiv

Blues Brothers

Im Auftrag des Herrn


                                                                                                                                                      Foto Eugen Sommer

Hier finden Sie die Blues Brothers in der Hessenschau.

Regie Christian H. Voss | Musikalische Leitung Günter Lehr | Choreographie Kati Farkas | Bühne Oliver Kostecka | Kostüme Monika Seidl | Korrepetition Benedikt Fox | Regieassistenz Katharina Rauenbusch | Vorstellungsregie Katharina Rauenbusch/Linus Buck

Elwood Blues Thomas Gerber | Jake Blues Michael Hiller | Curtis Carlos Rivas 
Reverend Brown/Ray Charles Luis Lay | Pinguin/Aretha Sonja Herrmann 
Schwägerin von Aretha Victoria Müller | McElroy/Nazi Thomas Zigon 
Fab/Finanzbeamter Marcel Kaiser | Attentäterin Laura Joeken 
Officer Maple Krisha Dalke | Officer Orange Stefan Kiefer

Live-Band
Drums Günter Bozem | Saxophone/Klarinette Jens Hunstein 
Klavier Günter Lehr | Gitarre/Euphonium Martin Lejeune
Trompete Markus Privat | Bass Frank Willi Schmidt
 
Ensemble
Simone Appel | Julia Anna Friess | Veronika Enders | Franziska Lißmeier
Florian Pfaff | Manuel Weinmann
 
Jake Blues wird nach drei Jahren aus dem Gefängnis entlassen und von seinem Bruder Elwood abgeholt. Ein Versprechen einlösend besuchen sie Schwester Mary Stigmata („der Pinguin“), die das Waisenhaus leitet, in dem die Blues Brothers aufgewachsen sind. Sie erzählt ihnen, dass das
Haus geschlossen werden muss, wenn nicht innerhalb weniger Tage die Steuerveranlagung für das Grundstück in Höhe von 5000$ bezahlt werden würde. Bei einem anschließenden Gottesdienst hat Jake die Erleuchtung: Die Blues Brothers müssen ihre alte Band wieder zusammenbekommen, um das benötigte Geld mit Auftritten einzuspielen. Es beginnt eine actionreiche und höchst musikalische Tour durch Chicago – und im Nacken sitzen den Blues Brothers nicht nur der Zeitdruck, sondern auch die Polizei, eine Attentäterin, Nazis und noch viele weitere!

 

Einführungsgespräch
 
In den kostenfreien Einführungsgesprächen zu den Inszenierungen erhalten Sie Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Inszenierungen und erfahren etwas zur Geschichte der Burgfestspiele. Die Einführungsgespräche dauern in der Regel 25 bis 30 Minuten.


?>