Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - burgfestspiele

Zur Homepage 10 deutsche Festpielorte

 

 

Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Burgfestspiele > Über uns > Archiv

Aschenputtel

Oper für die ganze Familie von Gioachino Rossini

 

Foto: Eugen Sommer

Angelina wird im Haus ihres Stiefvaters wie eine Dienstmagd gehalten und tagtäglich von der Familie gedemütigt. Weil sie sich trotzdem ein reines Herz bewahrt hat, triumphiert sie am Ende über die eitlen Schwestern.

Mit einem Augenzwinkern hat der Opernkomponist Rossini aus dem altbekannten Märchen „Aschenputtel“ eine kuriose Verwechselungskomödie in zwei Akten kreiert. Schein und Sein werden mit viel Witz auf die Schippe genommen und am Ende siegt das Gute und Schöne, die Liebe hat sich gegen alle Hindernisse durchgesetzt und Angelina kann großzügig den garstigen Schwestern verzeihen. Wenn das kein schönes Märchen ist!

Unglaublich witzig und komisch, wie Rossini die Geschichte vom Aschenputtel erzählt. Prinz, Diener, Stiefschwestern - hier werden alle Personen kräftig durcheinander gewirbelt. Die Inszenierung bringt Groß und Klein zum Lachen über Neid, Gier und ... Freundschaft! 

Trailer zur Oper:                                                                                         http://www.youtube.com/watch?v=zmDOjrF8suA
 
Regie Benedikt Borrmann | Musikalische Leitung Markus Höller | Ausstattung Anja Müller | Regieassistenz Mascha Pitz
                                                                                                                                                       Mitwirkende
Jennifer Kreßmann (Angelina), Vanessa Katz (Angelina), Eva Gnigler (Clorinde), Julie Grutzka (Clorinde), Monika Schmid (Tisbe), Katharina Nieß (Tisbe), Aljoscha Lennert (Don Ramiro), Theodore Browne (Don Ramiro), Marian Müller (Dandini), Maurice Lenhard (Dandini), Timon Führ (Don Magnifico), Christian Janz (Don Magnifico), Nikola Ivanov (Alidoro), Philipp Kranjc (Alidoro)
 
Einführungsgespräch
Vor den 15.00-Uhr-Vorstellungen wird ein kostenloses Einführungsgespräch gehalten, in dem eine kleine Vorbereitung auf die Oper stattfindet.
Ort: Theaterkeller (in der Burg)
Zeit: 14.30 Uhr (Dauer ca. 15 Minuten)

mit freundlicher Unterstützung von                  in Kooperation mit

       

 


?>