Bad Vilbel - Stadt der Quellen
Kultur in Bad Vilbel
Kultur in Bad Vilbel

Logo - theater_alte_muehle

 

 


Zur Homepage der Stadt Bad Vilbel

Startseite > Theater Alte Mühle > Tickets&Service > AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen



Bestellung und Abholung

Eintrittskarten können schriftlich, telefonisch, per Fax oder über das Internet bestellt werden. Vorbestellte Karten sind innerhalb von sieben Tagen zu bezahlen - entweder bar, per Kreditkarte (American Express, Diners Club, Mastercard, Visa), Bankeinzug oder Verrechnungsscheck - an folgende Adresse: Kartenbüro Bad Vilbel, Klaus-Havenstein-Weg 1, 61118 Bad Vilbel oder im Kartenbüro Bad Vilbel direkt. Nach Zahlungseingang werden die Karten zugesandt oder ausgehändigt. Für jede gesonderte Kartenbestellung wird eine Bearbeitungsgebühr von € 3,- erhoben. Bei Direktbuchung im Internet sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Frankfurt Ticket RheinMain gültig.

Reservierungen für die Tages- bzw. Abendkasse gelten bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Danach besteht kein Anspruch mehr.

Die Besucher / innen werden gebeten, die erhaltenen Karten sowie das Rückgabegeld sofort zu prüfen; Reklamationen sind nach dem Verlassen des Verkaufsbüros nicht mehr möglich.


Ermäßigungen

Ermäßigung erhalten Schüler/innen, Studierende, Schwerbehinderte (ab 80%) sowie Wehr- und Zivildienstleistende für alle Vorstellungen, außer bei den Generalproben. Entsprechende Ausweise sind beim Kauf vorzulegen bzw. bei schriftlichen Bestellungen in Kopie beizulegen.  Benötigen Schwerbehinderte eine Begleitperson, so erhalten diese eine Freikarte (nur bei gleichzeitigem Kauf).

Aus technischen Gründen ist die Anzahl der Rollstuhlplätze begrenzt. Bitte inforrmieren Sie uns vor Ihrem Besuch.

Die Ermäßigungen gelten nur für den einmaligen Kauf und können nicht nachträglich gewährt werden.

 

Ab sofortgibt es im Kartenbüro Tagesrestkarten für den Besuch der ALTEn MÜHLE für folgende Gruppen:

-  Inhaber von Tafelausweisen
-  Empfänger von Arbeitslosengeld, SGB II
-  Empfänger von Leistungen nach dem SGB XII
-  Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder
-  Menschen, deren Rente oder sonstige Einkommen staatlichen Zuschüssen enspricht

für 8,00 Euro am der Tag der Veranstaltung


Kartenrückgabe und –umtausch

Verkaufte Karten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen. Gekaufte Karten können ab 30 Tage vor einer Veranstaltung in Kommission, gegen eine Gebühr von € 2, - pro Karte, hinterlegt werden. Die Karten des Kartenbüros Bad Vilbel haben generell Priorität vor Kommissionskarten.


Gutscheine

Wertgutscheine müssen einen Mindestwert von € 5,-- haben und sind ab Ausstellungsdatum drei Jahre gültig. Gutscheine können in allen benannten Verkaufsstellen eingelöst werden. Ohne vorherige Reservierung besteht kein Anspruch auf Karten für eine bestimmte Vorstellung. Es gelten die o.a. Reservierungsfristen. Gutscheine können nicht bar (auch nicht in Teilbeträgen) ausgezahlt werden.
 

 

Allgemeines
Jegliche Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind untersagt. Zuwiderhandlung wird verfolgt.
Nach Beginn einer Veranstaltung besteht kein Anspruch mehr auf Einlass. Verspäteter Einlass ist nur nach der Pause möglich.

 

Bad Vilbel, August 2006

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel – Fachbereich Kultur